Zum Nachmachen

   

Wir wenige Schulkinder haben uns für die Traumstunde etwas tolles überlegt, was man auch zu Hause super umsetzen kann.
Zur Zeit hören wir in der Traumstunde schöne Geschichten.
Entweder wird sie von einer Erzieherin vorgelesen oder wir hören ein Hörspiel.
Ist die Geschichte vorbei, nehmen wir uns Papier und Stifte und malen, zu dem Gehörten ein Bild.
Eine Szene die uns besonders gut gefallen hat, woran man sich noch gut erinnern kann oder einfach unsere Gedanken zur Geschichte.
Unsere schönen Bilder werden dann im Atelier aufgehangen.


Wie sieht es bei euch aus? Fehlen euch manchmal die Ideen? Dann macht es uns doch einfach nach! Sucht euch eine Geschichte aus, die Euch Mama, Papa oder die Geschwister vorlesen können und malt dazu ein Bild. Da kommen bestimmt richtig schöne Kunstwerke bei raus.

Hier habt ihr ein paar Beispielbilder was wir gehört und gemalt haben.
Rudolph mit der roten Nase, Rabe Socke „alles verschenkt“, Weihnachtsbriefe von Felix und Findet Nemo.

 

Es berichtet Jenny Heitz

Zum Nachmachen

   

Ansprechpartner

   

Daten & Fakten

Tägliche Betreuung von
93 Kindern
Einrichtung
Campus III
Betreuung durch
17 Fachkräfte

Zuschussgeber